mcs-personalberatung-logo

Wie bereite ich mich auf ein Vorstellungsgespräch vor? – Teil 2: Der erste Eindruck

Wie bereite ich mich auf ein Bewerbungsgespräch vor? Diese Frage stellt sich JEDER, der ein Vorstellungsgespräch hat. Die Antworten finden Sie massenhaft im Internet. Von Semiprofessionellen, Psychologen, Coaches usw.

Wir, die m.c.s Personalberatung, führen täglich Vorstellungsgespräche für unsere Kunden aus diversen Branchen.

Lesen Sie unsere Tipps, die Ihnen helfen, sich auf Ihr Vorstellungsgespräch vorzubereiten und es zu führen.

15 Minuten vor dem Gesprächstermin

Die wichtigsten Punkte vor dem Vorstellungsgespräch:

  • Kommen Sie pünktlich – notieren Sie sicherheitshalber den Namen Ihres Gesprächspartners und dessen Telefonnummer. So können bei unvorhergesehenen Zwischenfällen kurz anrufen.
  • Auch wenn Sie nervös sind. Vorher noch schnell eine Zigarette rauchen sollten Sie sich verkneifen. Jede Nichtrauchernase riecht es – trotz Pfefferminz.
  • Handy aus bevor Sie reingehen. Widmen Sie Ihre Zeit voll und ganz Ihrem Gesprächspartner. Er hat die Zeit auch für Sie reserviert.

Der erste Eindruck – 3 Sekunden

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Das stimmt zumindest in so weit, als dass Sie viel länger benötigen, um diesen Eindruck zu korrigieren – insofern Sie die Gelegenheit dazu bekommen. Die folgenden vier Punkte helfen Ihnen, einen guten ersten Eindruck zu machen:

  • Aufstehen
  • Blickkontakt
  • Lächeln
  • Händedruck

Das Aufstehen ist Höflichkeit und sollte selbstverständlich sein, wenn jemand auf Sie zugeht. Außerdem bringt es Sie auf „Augenhöhe“, wobei wir schon beim Blickkontakt sind. Schauen Sie ihrem Gegenüber offen und entspannt in die Augen und lächeln Sie. Lächeln gibt Sympathie und wird automatisch erwidert. Um den Kontakt zu vervollkommnen ist in Deutschland das „Hände geben“ üblich. Beim Händedruck auf spürbaren Druck achten – ohne dem anderen die Hand zu quetschen.

Zum Lächeln möchte ich noch sagen, dass manche Männer meinen, Lächeln wirkt inkompetent. Das Gegenteil ist der Fall. Wer sein Know-How freundlich vermittelt wirkt vielmehr „souverän“.

Silvia Ritter
Geschäftsführung m.c.s Personalberatung

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten …

Wie bereite ich mich auf ein Bewerbungsgespräch vor? Diese Frage hat sich wohl JEDER schon gestellt. Wir geben Ihnen Tipps.